AvivA auf der Shortlist für den Berliner Verlagspreis

Buch "Im Banne der Südsee" im Sand neben einem orangenen Strohhut

Wir sind total glücklich, denn wir stehen (zusammen mit 5 anderen tollen Verlagen) auf der Shortlist für den Berliner Verlagspreis 2020!!! Am Sonntag, dem 8. November ab 11 Uhr findet die Preisverleihung – ohne Publikum – in den Kammerspielen des Deutschen Theaters statt. Moderiert von Knut Elstermann, wird es sicher sowohl spannend als auch unterhaltsam – und auf Youtube kann das Ganze mitverfolgt werden.

 

Die Frankfurter Buchmesse fand dieses Jahr in etwas anderer Form als gewohnt statt. Wir laden Sie herzlich zur (Video-) Happy Hour ein. Und werfen Sie doch einen Blick in unsere virtuellen Bücherregale!

 

Im Rahmen des BOOKFEST city haben wir am Freitag, den 16. Oktober die Weltreisende Alma M. Karlin vorgestellt. Gerade ist der zweite Band ihrer Reisetrilogie, »Im Banne der Südsee« bei uns erschienen. Nachdem wir die Autorin im ersten Teil, »Einsame Weltreise« (inzwischen auch als E-Book bei Culturbooks erhältlich), vom Aufbruch aus dem damals jugoslawischen Celje im Jahr 1919 über Süd- und Nordamerika nach Asien begleitet haben, geht es nun weiter von China durch Australien, Neuseeland und Ozeanien bis nach Papua-Neuguinea. Die gute Nachricht für alle, die in Frankfurt nicht dabei sein konnten: Unsere Veranstaltung wurde aufgezeichnet und ist nun auf Youtube zu finden.

 

Am Samstag, den 17. Oktober, war ich anlässlich der Aktionswoche »Die Frankfurter Buchmesse in Berlin« von 15-18 Uhr in der Buchhandlung Moby Dick in Berlin-Prenzlauer Berg. Einer der dort präsentierten Titel war Margaret Goldsmiths Roman »Patience geht vorüber«, unsere zweite Neuerscheinung. Im Zentrum: die sympathische Heldin Patience, die ebenso zwischen den Nationen steht wie zwischen den Geschlechtern. Margaret Goldsmith, heute am ehesten als Geliebte von Vita Sackville-West ein Begriff, zeichnet dabei ein vielschichtiges Bild der deutschen und englischen Gesellschaften vom Ende des Ersten Weltkriegs bis ins Jahr 1930.

 

Shelagh Delaneys »A Taste of Honey« ist eins der zehn Bücher der Hotlist 2020, worüber wir uns ebenfalls sehr freuen. Den ursprünglich für den 19. September geplanten Shelagh-Delaney-Spaziergang in Berlin-Moabit holen wir am Samstag, den 24. Oktober nach.

 

Bis Ende November ist noch die von Kristine von Soden kuratierte Ausstellung über Schiffswege Kulturschaffender ins Exil (1933–1941) im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten zu sehen. Ihr großartiges Buch zum Thema, »Und draußen weht ein fremder Wind ...« über die Fluchten jüdischer Frauen von Mascha Kaléko bis Lessie Sachs, ist gerade in einer überarbeiteten 2. Auflage erschienen.

 

Auch ein Blick auf unsere Frühjahrstitel lohnt sich weiterhin: »Nicht mal die Vögel fliegen mehr dort« von Dina Oganova und Salome Benidze vermittelt seltene Eindrücke aus dem Georgien der Gegenwart, und Hanna Gagels Buch »So viel Energie. Künstlerinnen in der dritten Lebensphase«, inspiriert auch in der 5., überarbeiteten Auflage, die im März erschienen ist. Auch diese Art von Nachhaltigkeit lieben wir!

 

Herbstliche Grüße

Ihre Britta Jürgs

 

Margaret Goldsmith: Patience geht vorüber

Margaret Goldsmith

Patience geht vorüber

 

Berlin 1918, Grete und Patience feiern ihr bestandenes Abitur. Grete ist Sozialistin. Patience, die eine englische Mutter hat, steht zwischen den Nationen, Klassen und Geschlechtern. In ihrem Berlin-Roman von 1931 zeichnet Margaret Goldsmith, führende US-Ökonomin und zeitweilige Geliebte von Vita Sackville-West, ein vielschichtiges Bild der deutschen und englischen Gesellschaften bis ins Jahr 1930.

 

»mehr Info«

 

 

Alma M. Karlin: Im Banne der Südsee

Alma M. Karlin
Im Banne der Südsee

 

Von China über Australien bis nach Papua-Neuguinea entführt Alma M. Karlin im zweiten Teil ihrer Reisetrilogie – des Berichts ihrer abenteuerlichen Weltreise, die sie von 1919 bis 1927 über fünf Kontinente führt und die so ganz anders ist als andere touristische Reisen ihrer Zeit. Messerscharf beobachtet, erzählt mit dem unverwechselbaren Karlin-Humor.

»mehr Info«

 

 

Alma M. Karlin: Im Banne der Südsee

Kristine von Soden
»Und draußen weht ein fremder Wind...«

2., überarbeitete Auflage

 

Von den Nationalsozialisten verfolgt, verließen sie ihre Heimat in Richtung, Palästina, Amerika oder Shangai: Kristine von Soden beschreibt facettenreich und lebendig die Fluchten jüdischer Frauen von 1933 bis zum Ausreiseverbot 1941 – von der Schriftstellerin Mascha Kaléko über die Ärztin Hertha Nathorff bis zur Künstlerin Anna Frank-Klein.

»mehr Info«

 

 

Shelagh Delaney: A Taste of Honey. Erzählungen und Stücke. AvivA Verlag 2019

Shelagh Delaney
A Taste of Honey

– Hotlist 2020 –

 

Ein skurriles Erholungsheim an der stürmischen Küste, ein jugendlicher Außenseiter, der sein Anderssein mit dem Leben bezahlt, ein junger Minenarbeiter, der ein kurzes Glück als Tänzer findet: In ihren Erzählungen und Stücken entführt Shelagh Delaney ins nordenglische Arbeitermilieu, schreibt von Träumen, Illusionslosigkeit und den Zwängen ihrer Zeit – die der unseren verblüffend nah ist.

    »mehr Info«

 

Iris Schürmann-Mock: Frauen sind komisch. Kabarettistinnen im Porträt. AvivA 2019

Iris Schürmann-Mock
Frauen sind komisch

100. Geburtstag von Lore Lorentz am 12.9.2020

 

Längst rütteln sie am vermeintlichen Humor-Monopol der Männer: Kabarettistinnen haben die Geschichte ihrer komisch-bissigen Bühnenkunst von Anfang an mitgeprägt. Mehr und mehr brechen sie mit den ihnen zugewiesenen Rollen, lassen sich nicht mehr vorschreiben, was »richtiges« Kabarett sei. Eine Entdeckungsreise durch ein Jahrhundert Kabarettgeschichte.

»mehr Info«

 

 

Neuerscheinung: Nicht mal die Vögel fliegen dort. Porträts von Frauen aus Georgien.

Dina Oganova / Salome Benidze

»Nicht mal die Vögel fliegen mehr dort«

 

So präsent der Kaukasuskrieg 2008 in den Medien war, so groß sind die Lücken in der öffentlichen Erzählung.

Mit ihrem Buch widmen sich Fotografin Dina Oganova und Autorin Salome Benidze diesen kaum wahrgenommenen Geschichten. Frauen unterschiedlichen Alters und Berufs berichten von ihren Erfahrungen während des Krieges und ihrem Alltag im heutigen Georgien.

 

  »mehr Info«

 

 

Hanna Gagel: So viel Energie. Künstlerinnen in der dritten Lebensphase.

Hanna Gagel

So viel Energie

5., überarbeitete Auflage

 

Käthe Kollwitz schuf ihre berühmte »Pietà« im Alter von 70 Jahren, Louise Bourgeois war bereits 88, als ihre gigantische Installation »Maman« die Londoner in der Tate Modern begeisterte. Wie viel künstlerisches Potenzial im Alter stecken kann, zeigen sechzehn Porträts von Künstlerinnen jenseits der 50.

 

»mehr Info«

 

 



Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Die neue Ausgabe der Virginia ist soeben erschienen!
Die neue Ausgabe der Virginia ist soeben erschienen!
Link zur Herbstvorschau 2020
Vorschau Herbst 2020