Ingeborg Gleichauf

Wem die Fragen nicht brennen

Das Leben der Gudrun Ensslin

Gleichauf, Ingeborg: Wem die Fragen nicht brennen. Das Leben der Gudrun Ensslin

336 Seiten, 24 €

gebunden, mit Leseband

Überarbeitete Neuausgabe

ISBN 978-3-949302-24-4

 

Sofort lieferbar

Gleichauf, Ingeborg: Wem die Fragen nicht brennen
24,00 €
In den Warenkorb
  • 0,6 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Video: Autorin Ingeborg Gleichauf im Gespräch

»Wem die Fragen nicht brennen, bei dem zünden auch die Antworten nicht.«

Gudrun Ensslin gehörte zur Führungsspitze der RAF. Zugleich war sie eine – gerade literarisch – hochgebildete Person. In ihrer Biografie Ensslins räumt Ingeborg Gleichauf mit den gängigen Klischees und Vorurteilen auf, die die Terroristin als Produkt eines provinziellen Pastorenhaushalts, als hysterische Blondine, als Waffen- und Modefetischistin sehen, und holt sie aus dem Schattendasein des Baader-Meinhof-Komplexes.

 

Gudrun Ensslin war Freundin, Klassenkameradin, Verlobte, Geliebte, Tochter, Schwester. Und sie war Terroristin. Sie war voll und ganz ein Kind ihrer Zeit – wie auch die Richter in Stammheim, die Anwälte, die Repräsentanten des Staates. Jede Form von Terror hält der Zeit, in der er wütet, den Spiegel vor.

 

Wie in ihrem Porträt Gertrud Kolmars ist Ingeborg Gleichauf auch hier eine diskrete Biografin, die keine voreiligen Schlüsse zieht. Sie begibt sich auf eine Spurensuche, reist an die Orte von Ensslins Kindheit und Jugend, spricht mit NachbarInnen, Freundinnen und Freunden, liest Briefe und Texte, in denen Ensslin über Bücher schrieb.

 

So entsteht nach und nach das Bild einer wachen, sprachmächtigen Beobachterin, aber auch einer äußerst widersprüchlichen Persönlichkeit. Die Autorin beschreibt umfassend Gudrun Ensslins geistige und politische Entwicklung und zeigt, wie aus dem intellektuellen Bürgertum des Nachkriegsdeutschlands eine gewaltbereite Radikalisierung möglich war.

 

Ensslins Leben lässt sich auf verschiedene Weise erzählen. In »Wem die Fragen nicht brennen« kommt Gudrun Ensslin nicht nur als Erzählte vor, sondern auch als Erzählerin und wird somit nicht von vornherein zum Schweigen verurteilt.

 

Presse

»Noch ein Grund mehr, diese Biografie über Gudrun Ensslin zu lesen, weil man sie vielleicht exemplarisch lesen kann und einiges davon ableiten kann, was einen heute noch bewegt.«

Jörn Albrecht, Bremen zwei

»Was dieses Buch so einzigartig und vor allem so lesenswert macht, ist die Tatsache, dass die Autorin überhaupt keinen Zweifel aufkommen lässt, dass es zahlreiche Gründe gibt, sich Gudrun Ensslin nähern zu müssen. Sie ist vielleicht das Korrektiv in der Geschichtsschreibung über eine Gruppe, die den Mut hatte Veränderungen herbeizuführen. Sich dabei aber gehörig in der Wahl der Mittel vertan hat.«

Karsten Koblo, aus-erlesen.de

Cover

Wem die Fragen nicht brennen Cover
9783949302244.jpeg
JPG Bild 719.6 KB

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 25. Mai 2024, 18 Uhr: Online-Veranstaltung mit Ingeborg Gleichauf

Mehr von Ingeborg Gleichauf

Cover Ingeborg Gleichauf: Alles ist seltsam in der Welt. Gertrud Kolmar. Ein Porträt
Ingeborg Gleichauf: Alles ist seltsam in der Welt. Gertrud Kolmar. Ein Porträt
Ingeborg Gleichauf: So viel Fantasie. Schriftstellerinnen in der dritten Lebensphase
Ingeborg Gleichauf: So viel Fantasie. Schriftstellerinnen in der dritten Lebensphase
Ingeborg Gleichauf: Was für ein Schauspiel! Deutschsprachige Dramatikerinnen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart
Ingeborg Gleichauf: Was für ein Schauspiel! Deutschsprachige Dramatikerinnen des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart

Hier geht es zur Übersicht Biografien im AvivA Verlag und hier zu unseren Porträtbänden.


Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Frühjahrsvorschau 2024
Vorschau Herbst 2024
Die Frühjahrs-Virginia
Die Frühjahrs-Virginia

»Frauen und Film« erscheint seit 2021 im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint seit 2021 im AvivA Verlag