AvivA Verlag

Verlegerin Britta Jürgs (Foto: © Norsin Tancik)
Verlegerin Britta Jürgs (Foto: © Norsin Tancik)

AvivA kommt aus dem Hebräischen und ist die weibliche Form von Frühling.

Der 1997 von der Literaturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin Britta Jürgs gegründete AvivA Verlag veröffentlicht Entdeckungen jenseits des Mainstreams.

 

In der Reihe »Wiederentdeckte Schriftstellerinnen« präsentieren wir zu Unrecht vergessene, vorwiegend jüdische Autorinnen der 1920er Jahre. Mit Chuzpe, Humor und Scharfsinn eröffnen Ruth Landshoff-Yorck, Victoria Wolff, Christa Winsloe oder Maria Leitner neue Perspektiven auf ihre Zeit. »Mädchenhimmel!« von Lili Grün wurde 2014 mit dem Melusine-Huss-Preis ausgezeichnet.

Wiederentdeckungen der 1960er und 1970er Jahre wie »Westend«  und »Roter Winter« von Annemarie Weber ergänzen unsere literarischen Fundstücke.

In »Die gestohlene Unschuld« erschienen erstmals zentrale Texte der französischen Widerstandskämpferin und Ethnologin Germaine Tillion, die 2015 ins Panthéon aufgenommen wurde.

Erstmals auf Deutsch haben wir die Reportagen der ersten investigativen Journalistin Nellie Bly veröffentlicht: Ihre Undercover-Reportage aus der Psychiatrie »Zehn Tage im Irrenhaus«, welche 2012 den 1. Preis des Bücherbüffets Karlsruhe erhielt, sowie »Around the World in 72 Days« über ihre Weltreise, mit der sie 1889 zum Medienstar wurde.

Unter dem Motto »Nur keine Musen!« widmet sich die AvivA-Künstlerinnen-Reihe mit Biografien und Portraitbänden Frauen aus der Kunst- und Kulturgeschichte – von Designerinnen über Malerinnen bis hin zu Salondamen, Tänzerinnen und Musikerinnen.

Außerhalb dieser Reihen werden »Frauen überall« gezeigt: ob im Auto, mit Hund oder Katze, »Auf einem Badesteg« am See, in den Bergen oder in der Wüste.

Verlegerin Britta Jürgs wurde 2011 als »BücherFrau des Jahres« ausgezeichnet und ist seit 2015 Vorsitzende der Kurt Wolff Stiftung.

AvivA-Bücher erweitern die Weltkarte im Kopf um herausragende Frauen in Kunst und Literatur.

 

 

 

 

 

BücherFrauen
Kurt-Wolff-Stiftung

BücherFrauen. Das Branchennetzwerk für Frauen in der Medienbranche

Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene


Suche

Die neue Virginia Frauenbuchkritik erscheint zur Leipziger Buchmesse! Sie bekommen Sie an unserem Stand in Halle 5, F 211, können sie hier aber auch bestellen!

Vorschau Frühjahr 2017
Vorschau Frühjahr 2017