AvivA Verlag

Britta Jürgs  (Foto: Klara-Emilia Kajdi)
Britta Jürgs (Foto: Klara-Emilia Kajdi)

Vergessene Schätze, literarische Entdeckungen und außergewöhnliche Frauen!

Der AvivA Verlag wurde 1997 von der Literaturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin Britta Jürgs gegründet. AvivA kommt aus dem Hebräischen und ist die weibliche Form von Frühling. Wir erweitern den literarischen Kanon um weibliche Stimmen und rücken bislang vernachlässigte Aspekte und Schätze des kulturellen Erbes in den Blick.

 

Die Werke jüdischer Autorinnen der 1920er und 1930er-Jahre wie Lessie Sachs, Ruth Landshoff-Yorck, Lili Grün, Victoria Wolff oder Vicki Baum machen wir in unserer Reihe »Wiederentdeckte Schriftstellerinnen« in Neu- und Erstausgaben sichtbar und zugänglich. Ihre höchst modern wirkenden Romane, Erzählungen, Gedichte, Feuzilletons und Theaterstücke eröffnen neue Perspektiven auf ihre Zeit wie auch auf die Gegenwart.

 

Daneben unternehmen wir (mit der Werkausgabe von Aphra Behn) aber auch Ausflüge vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart (die Romane von Marina B. Neubert) und veröffentlichen erstmals ins Deutsche übersetzte Werke von Salome Benidze, Nellie Bly, Shelagh Delaney, Silvia Tennenbaum oder Germaine Tillion sowie wiederentdeckte Werke von deutschsprachigen Schriftstellerinnen Annemarie Weber und Ruth Rehmann.

 

Unter dem Motto »Nur keine Musen!« widmet sich die AvivA-Künstlerinnen-Reihe mit Biografien und Porträtbänden Frauen aus der Kunst- und Kulturgeschichte – Malerinnen, Tänzerinnen, Schriftstellerinnen und Musikerinnen bis hin zu Zirkusartistinnen und Kabarettistinnen. Einen weiteren Schwerpunkt im Bereich Sachbuch bilden die Themen Antisemitismus, Flucht und Exil, beispielsweise in den Büchern Kristine von Sodens.

Seit 2012 erscheint die 1986 gegründete Rezensionszeitschrift Virginia Frauenbuchkritik im AvivA Verlag, seit 2021 die 1974 von Helke Sander gegründete Zeitschrift Frauen und Film.

 

Auszeichnungen:

Verlegerin Britta Jürgs wurde 2011 vom Netzwerk der BücherFrauen zur »BücherFrau des Jahres« gekürt.

Am 1. November 2021 wurde sie durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Stiftung Preußische Seehandlung mit der Rahel Varnhagen von Ense-Medaille ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Pieke Biermann.

Laudatio von Pieke Biermann auf Britta Jürgs
Laudatio.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.9 KB
Danksagung von Britta Jürgs
Danksagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.0 KB

Zur Verleihung: Buchmarkt, 2.11.2021

2014 ging der Melusine-Huss-Preis der Hotlist an »Mädchenhimmel!« von Lili Grün.

2019 wurde AvivA mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet.

»A Taste of Honey«, Stücke und Erzählungen von Shelagh Delaney, war eins der 10 Bücher der HOTLIST 2020.

2020 erhielt AvivA den Großen Berliner Verlagspreis und 2022 erneut den Deutschen Verlagspreis.

 

Podcasts und Interviews mit Verlegerin Britta Jürgs:

 

Verlegerinnen unabhängiger Verlage: Britta Jürgs: Doris Hermanns interviewt Britta Jürgs für den BücherFrauen-Blog.

 

Projekt Zukunft des Berliner Senats, 15.12.2020: AvivA – Frühlingsgefühle für die Berliner Verlagslandschaft. Interview mit Britta Jürgs

 

taz vom 9.12.2020: »Es braucht ein bisschen Wahnsinn: Interview mit Britta Jürgs

 

Kulturfritzen-Podcast vom 29.11.2020: AvivAs Berlinerinnen. Die Wiederentdeckung vergessener Autorinnen. Britta Jürgs im Gespräch mit Marc Lippuner

 

rbbKultur vom 25.11.2020: Britta Jürgs im Gespräch mit Shelly Kupferberg

 

Sondersendung zum Berliner Verlagspreis am 24.11.2020 auf radioeins: Britta Jürgs im Gespräch mit Knut Elstermann anlässlich der Verleihung des Großen Berliner Verlagspreises an den AvivA Verlag

 

Musik und Fragen zur Person. Deutschlandfunk Zwischentöne vom 17.5.2020: Britta Jürgs im Gespräch mit Joachim Scholl

 

Kurt-Wolff-Stiftung

BücherFrauen. Das Branchennetzwerk für Frauen in der Medienbranche

Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene


#StandWithUkraine

Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Herbstvorschau 2022
Vorschau Herbst 2022
Die Frühjahrs-Virginia!
Die Frühjahrs-Virginia!

»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag