Aphra Behn

Werke

Ich lehne es ab, meine Zunge im Zaum zu halten. Romane und Erzählungen

Fliegen sollst du. Dramen und Gedichte

Behn, Aphra: Werke

Band 1: Ich lehne es ab, meine Zunge im Zaum zu halten. Romane und Erzählungen

Band 2: Fliegen sollst du. Dramen und Gedichte
Hg., aus dem Englischen übersetzt u. m. einem Vorwort v. Tobias Schwartz

Zwei Bände im Schuber, 620 Seiten,
Hardcover m. Leseband

ISBN: 978-3-949302-01-5

 

Sofort lieferbar.

Aphra Behn: Werke
49,00 €
In den Warenkorb
  • 1,5 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Leseprobe Aphra Behn
Behn_Epilog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.3 KB

Ein wildes Fest der Geschlechter

Oroonoko ist ein westafrikanischer Prinz, der als Sklave in die Kolonien verkauft wird und dort einen Aufstand anzettelt. Die schöne Miranda nutzt ihr blendendes Aussehen, um daraus Profit zu schlagen, und schreckt auch vor Mord nicht zurück. Der Freibeuter Willmore stellt auf dem Karneval von Neapel Frauen nach und wird von Hellena gebändigt, die ein Leben in – sexueller – Freiheit dem Kloster vorzieht. Der an »Mondwahn« leidende Doktor Baliardo schließlich erlebt sein blaues Wunder, als ihm vermeintlich Außerirdische einen Besuch abstatten.


Aphra Behn – eine Feministin
avant la lettre – ist die erste bekannte freie Schriftstellerin Englands und »Erfinderin« des realistischen Romans, wie wir ihn kennen. Ob in ihrem Prosawerk oder in ihren Erfolgskomödien, ihr Figurenarsenal könnte unterschiedlicher nicht sein. Doch all ihre Heldinnen und Helden eint, dass sie sich keinen Zwängen und Konventionen fügen wollen. Behns Themenspektrum reicht von Gender Trouble bis zur Zivilisationskritik und stets begehrt sie auf gegen die unterdrückte Stellung der Frauen in ihrer Epoche.

 

Virginia Woolf und Vita Sackville-West machten zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf Aphra Behn aufmerksam. Ist sie die berühmte Schwester Shakespeares, die Woolf in ihrem Essay »Ein Zimmer für sich allein« imaginiert?
Ja und nein. Sie schrieb einige der erfolgreichsten Komödien der englischen Restaurationszeit, beeinflusste Schriftstellerinnen wie Delarivier Manley, Charlotte Lennox, Eliza Haywood und Mary Astell und kritisierte die Kolonialgeschichte Englands, kaum dass es sie gab. Trotzdem geriet sie fast vollständig in Vergessenheit. Ihre Renaissance in England läuft hochtourig. In Deutschland ist sie bislang lediglich ein Geheimtipp – höchste Zeit, dass sich daran etwas ändert.


Neben dem autofiktionalen Roman »Oroonoko« enthält diese Werkauswahl in Neu- und Erstübersetzungen die Erzählungen »Die schöne Scheinheilige«, »Liebesbriefe an
einen Edelmann« und »Die Abenteuer der schwarzen Lady«, die Komödien »Der Freibeuter« und »Der Herrscher des Mondes« sowie eine breite Auswahl aus Aphra
Behns lyrischem Schaffen.

Presse

»Aphra Behn – also vielleicht sogar die Mutter des Romans? In jedem Fall eine skeptische Beobachterin ihrer Zeit.«

Nicole Strecker, WDR 5 Scala

 

»Als Frau, die Konventionen brach, Grenzen festgezurrter Identitäten sprengte und selbstbestimmt lebte, taugt sie gewissermaßen als Covergirl für heutige Feministinnen und den Wunsch, doch eine erfolgreiche Schwester oder eben Nichte Shakespeares zu entdecken.«

Marlen Hobrack, der Freitag

 

»Für mich eine überraschende Entdeckung, wie sich aus diesen klassischen Zeilen eine unkonventionelle, selbstbewusste weibliche Stimme erhebt. Literaturhistorisch und für alle, die Klassiker lieben, eine empfehlenswerte Sammlung ihrer sehr unterschiedlichen und abwechslungsreichen Schriften!«

Seiten-Hinweis

Autorin

Herausgeber


Cover

Aphra Behn: Ich lehne es ab, meine Zunge im Zaum zu halten
Cover Aphra Behn: Werke. Bd. 1: Romane und Erzählungen
ich_lehne_es_ab_cover.jpg
JPG Bild 738.5 KB
Aphra Behn: Fliegen sollst du
Cover Aphra Behn Werke Bd. 2: Dramen und Gedichte
fliegen_sollst_du_cover.jpg
JPG Bild 741.9 KB

aktuelle Veranstaltungen


Weitere Empfehlungen

Tobias Schwartz/Virginia Woolf: Bloomsbury & Freshwater
Tobias Schwartz/Virginia Woolf: Bloomsbury & Freshwater


Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Link zur Herbstvorschau 2021
Vorschau Herbst 2021
Die Herbst-Virginia erscheint zur Frankfurter Buchmesse am 20. Oktober
Die Herbst-Virginia erscheint zur Frankfurter Buchmesse am 20. Oktober

Die Zeitschrift Frauen und Film erscheint jetzt im AvivA Verlag
Die Zeitschrift Frauen und Film erscheint jetzt im AvivA Verlag