Logo: Schriftzug "Frauen und Film"

Die Filmzeitschrift »Frauen und Film« ist die erste feministische filmtheoretische Zeitschrift Europas. Die Zeitschrift wurde 1974 von der Filmregisseurin Helke Sander in Berlin gegründet, zog 1983 nach Frankfurt am Main und wurde dort im Stroemfeld Verlag zunächst von Karola Gramann, Gertrud Koch und Heide Schlüpmann, später mit erweitertem Herausgeberinnenkreis herausgegeben.


Seit
2021 erscheint »Frauen und Film« bei uns. Die Zeitschrift befasste sich in den Anfangsjahren vor allem mit den praktischen Bedingungen von Filmproduktion sowie der Ausbildungssituation und setzte sich kritisch mit Sexismus im Film und der Entwicklung einer feministischen Filmkritik und -geschichtsschreibung auseinander. So spielten Themen wie die Ästhetik des faschistischen Films, Krieg und Kino, Masochismus, Avantgarde und Experiment und in neuerer Zeit Film und Medien, Autorinnenfilmerinnen und Migration eine Rolle. Zunächst als politisches Agitationsforum gedacht, das sich für die Entwicklung einer Frauenfilmpolitik und -kultur einsetzte, hatte der erste Umzug nach Frankfurt eine Neuausrichtung der Zeitschrift in der Tradition der Frankfurter Schule mit Fokus auf Filmtheorieentwicklung und Filmgeschichtsschreibung zur Folge. Mit der Rückkehr nach Berlin wird diese Tradition fortgeführt.


Herausgeberinnen:

Annette Brauerhoch

Heike Klippel

Gertrud Koch
Heide Schlüpmann

 

Call for Papers für Frauen und Film 71: »Ökonomie und Zeitlichkeit« (Gastherausgeberin Eva Kuhn).


Hier finden Sie eine Übersicht über die lieferbaren Hefte:

Frauen und Film, Heft 70: Räume
144 Seiten, kartoniert, m. Abb. ISBN 978-3-949302-10-7 Erscheint im August 2022 ... (mehr lesen)
25,00 € 1
Frauen und Film, Heft 69: Frauen Film Arbeit
144 Seiten, kartoniert ISBN 978-3-932338-98-4 Sofort lieferbar! ... (mehr lesen)
25,00 € 1
#StandWithUkraine

Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Herbstvorschau 2022
Vorschau Herbst 2022
Die Frühjahrs-Virginia!
Die Frühjahrs-Virginia!

»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag