Virginia Woolf

Roger Fry

Eine Biografie

Woolf, Virginia: Roger Fry. Eine Biografie

Hg., aus d. Englischen übersetzt und mit einem Vorwort v. Tobias Schwartz

Klappenbroschur m. farbigen Abb.,

480 Seiten und 16 Bildseiten
32 €

ISBN 978-3-949302-15-2

Sofort lieferbar

 

Woolf, Virginia: Roger Fry
32,00 €
In den Warenkorb
  • 0,9 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Britta Jürgs über »Roger Fry«

im Interview mit Shelly Kupferberg auf

Video: Buchpremiere am 21. Oktober 2023 auf der Frankfurter Buchmesse, Leseinsel der unabhängigen Verlage

(ab 1:33:00)


Inmitten der Bloomsbury Group

Virginia Woolfs letztes zu Lebzeiten veröffentlichtes Werk wurde bisher nie ins Deutsche übersetzt. Ihre 1940 erschienene Biografie des Londoner Malers und Kunstkritikers Roger Fry ist nicht nur ein herausragendes Lebensbild einer bedeutenden Schlüsselfigur der Kunstgeschichte, sondern zugleich ein aufschlussreicher Teil des literarischen Werks der Schriftstellerin Virginia Woolf.

 

Mit »Roger Fry« führt Virginia Woolf eindrücklich einen Epochenwandel vor Augen, der die bildende Kunst und die Literatur betraf, den Übergang von realistischer zu abstrakter Malerei, vom Realismus zur klassischen Moderne. Und wie schon in ihren Essays verschmelzen in »Roger Fry« Woolfs Fähigkeiten als Berichterstatterin und Literatin: Die Biografie liest sich wie ein Roman – natürlich mit dem charakteristischen, präzisen und humorvollen Virginia-Woolf-Ton.

 

Ebenfalls enthalten: die neu übersetzten Erzählungen »Montag oder Dienstag«, »Blau & Grün« und »Der Suchscheinwerfer«, die den Einfluss Roger Frys auf das Werk Virginia Woolfs veranschaulichen.

 

Pressestimmen

 

»Roger Fry, der in England zweifelsfrei als einer der wichtigsten Kunstvermittler des 20. Jahrhunderts gilt, ist bei uns ziemlich unbekannt. Dass es sich dabei um eine absurde Leerstelle handelt – das begreift man nach der Lektüre dieser großartigen 400-Seiten Biografie.«

Manuela Reichart, rbb Kultur

 

»Mit Woolf folgt man (Roger Fry) auf den originellen Pfaden, auf denen er nach Schönem, Wahrem, Zeitgemäßem und Zukünftigem suchte.«

Kirsten Voigt, Der Tagesspiegel

 

»Ein wunderbar flüssig erzähltes Lebens- und Epochenbild.«

Felix Müller, Berliner Morgenpost

 

»Fry war ein kühner Kurator, der mit Ausstellungen von Postimpressionisten, Kubisten

und Fauves die Londoner Society schockierte, wie man auf literarisch höchstem Niveau

in Woolfs Biografie nacherleben kann.«

Barbara Hein, art

 

 

»›Roger Fry‹ ist ein Werk, das formal weniger experimentell ist als Woolfs berühmte Romane – aber es ist umso interessanter, wie sie anhand dieses individuellen Lebens den Epochenwandel um 1910 (...) und den Aufbruch in die Moderne beschreibt – und damit auch die kulturellen Voraussetzungen ihrer eigenen künstlerischen und persönlichen Emanzipation.«

Niklas Maak, Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

»Neben der wie ein Roman zu lesenden Biografie, die aus Briefen, Zeitzeugenkommentaren und persönlicher Nähe schöpft, stehen drei großartig farbige, neu übersetzte Texte von Virginia Woolf, die von der Nähe zur Literatin zur Bildenden Kunst zeugen. Ein umfangreiches Quellen- und Personenverzeichnis runden den empfehlenswerten Band ab.«

Beate Frauenschuh, ekz

 

Autorin

Übersetzer und Herausgeber

Cover

Roger Fry. Eine Biografie
Cover
roger_fry_cover.jpg
JPG Bild 386.4 KB

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 14. Januar 2024, 10.30 Uhr: Lesung in Feldkirch/Österreich

Dienstag, 16. Januar 2024, 19 Uhr: Lesung im Literaturhaus Berlin (mit Live-Stream)


Mehr Virginia Woolf

Tobias Schwartz/Virginia Woolf: Bloomsbury & Freshwater
Tobias Schwartz/Virginia Woolf: Bloomsbury & Freshwater

Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Frühjahrsvorschau 2024
Vorschau Frühjahr 2024
Die Herbst-Virginia ist erschienen!
Die Herbst-Virginia ist erschienen!

»Frauen und Film« erscheint seit 2021 im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint seit 2021 im AvivA Verlag