Titel

Hertha von Gebhardt: »Christian Voß und die Sterne«


Beschreibung

Berlin 1942: Als einzige Überlebende ihrer Familie teilt Irene Jonas die einstige elterliche Wohnung in Berlin mit einer zusammengewürfelten Mischung aus ebenfalls jüdischen Untermieterinnen und Untermietern, die ihre eigene Wohnung verloren haben.
In der Schlange eines Obst- und Gemüseladens lernt sie den mecklenburgischen Apotheker Christian Voß kennen, der nach einer Verletzung von der Front nach Berlin zurückgekehrt ist. Als sich Irene und Christian ineinander verlieben, wissen beide um die Gefährlichkeit der Situation. Dennoch wird die Beziehung enger und Christian bekommt Zutritt zu Irenes Wohnung – und damit zu einem Mikrokosmos, dessen Regeln ihm fremd sind und die seinen Blick auf die Realität verändern.

 

In ihrem erstmals 1947 veröffentlichten Roman »Christian Voß und die Sterne«
eröffnet Hertha von Gebhardt ein Panorama an Geschichten, Schicksalen und Perspektiven und zeichnet zugleich eine eindrückliche Alltagsskizze des Jahres 1942.

 

Herausgeberin Doris Hermanns (BücherFrau des Jahres 2021) und Verlegerin Britta Jürgs stellen den von Gabriele Tergit hochgelobten Roman und die Autorin vor.


Datum

Donnerstag, 21. Oktober 2021


Uhrzeit

16-16.30 Uhr


Ort

Frankfurter Buchmesse
Leseinsel der unabhängigen Verlage
Halle 3.1 B105

 


Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Link zur Herbstvorschau 2021
Vorschau Herbst 2021
Die Herbst-Virginia erscheint zur Frankfurter Buchmesse am 20. Oktober
Die Herbst-Virginia erscheint zur Frankfurter Buchmesse am 20. Oktober

Die Zeitschrift Frauen und Film erscheint jetzt im AvivA Verlag
Die Zeitschrift Frauen und Film erscheint jetzt im AvivA Verlag