Titel

Auf den Spuren vergessener Schriftstellerinnen: Ruth Rehmann, ihr Roman »Illusionen« und die Wirtschaftswunderzeit


Beschreibung

Ruth Rehmanns Roman »Illusionen« lässt ganz neue Facetten der Wirtschaftswunderzeit entdecken und beeindruckt auch heute noch durch seine Modernität. 1958 las Rehmann das Kapitel »Das erste Kleid« auf der Tagung der Gruppe 47 in Großholzleute. Bei der Abstimmung über den Preis der Gruppe unterlag sie schließlich jedoch Günter Grass.

 

Verlegerin Britta Jürgs stellt Ruth Rehmann und deren Roman »Illusionen« vor, der im AvivA Verlag anlässlich des 100. Geburtstags der Autorin kürzlich wiederaufgelegt wurde. Zuvor sind bereits Rehmanns Radio-Hörstücke aus den 1960er–1980er Jahren unter dem Titel »Drei Gespräche über einen Mann und andere Hörspiele« bei AvivA erschienen, wie auch der Roman herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Werner Jung.

 

 

Die Bibliothek ist rollstuhlgerecht, der Eintritt ist frei.

 


Datum

Mittwoch, 29. März 2023


Uhrzeit

19 Uhr


Ort

Hansabibliothek

Altonaer Str. 15

10557 Berlin


Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Frühjahrsvorschau 2024
Vorschau Frühjahr 2024
Die Herbst-Virginia ist erschienen!
Die Herbst-Virginia ist erschienen!

»Frauen und Film« erscheint seit 2021 im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint seit 2021 im AvivA Verlag