Iris Schürmann-Mock

Mit 14 Jahren war der gebürtigen Duisburgerin klar, dass sie Journalistin werden wollte, obwohl ihr alle versicherten, das sei viel zu unsicher. Über ein Studium in Mainz, diverse Jobs bei Zeitungen und Zeitschriften, die Arbeit als Pressesprecherin, unter anderem im Familienministerium, und die Gründung einer Zeitschrift für Kinder- und Jugendmedien – das »Eselsohr« – ist sie dann auch noch Autorin geworden. »Das ist auch unsicher«, sagt sie, »macht aber mindestens genau so viel Spaß.«
In ihrem Wohnort Bornheim zwischen Köln und Bonn schreibt sie erzählende Sachbücher für Erwachsene, gereimte Kindergeschichten und Gedichte für alle.
Außerdem macht sie Lesungen mit und ohne Musik, Workshops, literarische Spaziergänge und immer mal was anderes.

 

Bücher

Iris Schürmann-Mock: Frauen sind komisch. Kabarettistinnen im Porträt
Iris Schürmann-Mock: Frauen sind komisch. Kabarettistinnen im Porträt

#StandWithUkraine

Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Herbstvorschau 2022
Vorschau Herbst 2022
Die Frühjahrs-Virginia!
Die Frühjahrs-Virginia!

»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag