Annemarie Weber

Westend

Weber, Annemarie: Westend

Mit einem Nachwort von Robert Weber

320 Seiten

gebunden

ISBN 978-3-932338-52-6

sofort lieferbar

19,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Inhalt

April 1945: Die 27-jährige Elsa Lewinsky ist alleine in der großbürgerlichen Wohnung ihrer Eltern zurückgeblieben und wartet auf das Kriegsende. Der Einmarsch der Russen steht kurz bevor, doch die Zukunft ist ungewiss. Elsa ist eine Einzelkämpferin, die trotz der Schrecken um sie herum mit Mut und Hoffnung nach vorne schaut.

 

In lakonischem Stil und mit scharfer Beobachtungsgabe beschreibt Weber die alltäglich gewordenen Erfahrungen von Hunger, Angst, Vergewaltigung und der Auseinandersetzung mit den Alliierten im besiegten Berlin. Dabei entwirft sie ein präzise gezeichnetes Psychogramm der verschiedenen Typen und Charaktere, ohne ein Urteil über sie zu fällen. Ein Roman, der mit stereotypen Bildern bricht und eine außergewöhnliche Perspektive auf die Situation der Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg wirft.

Pressestimmen

 

»... eine bemerkenswerte literarische Wiederentdeckung.«

Christian Schröder, Tagesspiegel

 

»Wer sich an Elend und Stärke jener Zeit erinnern beziehungsweise was damals war, vor Augen führen will, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt!«

Erhard Schütz, Die Welt

 

»Eine ungemein dichte Atmosphäre und ein plastisches Profil jener Übergangszeit um die ›Stunde Null‹«

Berliner Morgenpost

 

»Ein herausragendes Leseerlebnis dieses Literaturherbstes.«

Katja Marczinske, Moabit-Magazin

 

Der Roman ist »sehr lesenswert, da er von innerer Haltung und selbstbestimmten Entscheidungen – auch oder gerade in Zeiten der vermeintlichen Ausweglosigkeit – erzählt.«

zwd-Magazin

 

»Bereichert durch ein Nachwort, das zeigt, wie viel Autobiografisches in diesem Roman verarbeitet wurde, ist diese Neuauflage ein Glücksfall, dem ich viele, viele nachdenkliche Leserinnen wünsche.«

Elke Heinicke, Lesbenring-Info

 

»Gepackt von Aufregung ein Buch lesen, wann war das zuletzt?«

Jamal Tuschick, junge Welt

 

»›Westend‹ ist ein psychologisch sehr kluger, anspruchsvoller und packender Roman.«

Julia Martin, Virginia

 

Der Roman gibt «in unspektakulär lakonischen Beschreibungen dramatische Geschehnisse wieder, die für den heutigen Leser ein unvorstellbares Ausmaß haben.«

Frank Wecker, Berliner Woche

 

Autor_in

aktuelle Veranstaltungen


Cover

Westend
Buchcover
westend_cover.jpg
JPG Bild 327.7 KB

Leseprobe

Weber_Westend.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.7 KB


Suche

Die Herbstausgabe der Virginia Frauenbuchkritik erscheint zur Frankfurter Buchmesse. Hier können Sie sie bestellen!

Vorschau Herbst 2017
Vorschau Herbst 2017