Doris Hermanns

Meerkatzen, Meißel und das Mädchen Manuela

Die Schriftstellerin und Tierbildhauerin Christa Winsloe

Hermanns, Doris: Meerkatzen, Meißel [...]
320 Seiten
gebunden
ISBN 978-3-932338-53-3
sofort lieferbar
19,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Inhalt

Christa Winsloe schuf die literarische Vorlage für den Kultfilm »Mädchen in Uniform«. Doris Hermanns porträtiert die spannende und turbulente Lebensgeschichte der Schriftstellerin und Bildhauerin zwischen Deutschland, Ungarn, Amerika und Frankreich.

 

Der Film »Mädchen in Uniform«, zum besten Film der Weltproduktion von 1931 ausgezeichnet, machte Christa Winsloe fast weltweit bekannt. Heute ist »Mädchen in Uniform« vor allem durch die dritte Verfilmung (1958) mit Romy Schneider, Lilli Palmer und Therese Giehse berühmt.

 

1888 in Darmstadt geboren, ging Winsloe 1909 nach München, um Bildhauerei zu studieren. 1913 heiratete sie den ungarischen Schriftsteller und Mäzen Baron Ludwig von Hatvany und lebte mit ihm in Paris, Ungarn Berlin und Wien. Nach ihrer Scheidung kehrte sie 1924 nach München zurück, wo sie als Tierbildhauerin arbeitete, aber auch zur Münchener Literaturszene gehörte. Sie war u.a. mit Erika und Klaus Mann sowie mit Kurt Wolff befreundet. Zudem widmete sie sich dem Schreiben und veröffentlichte in der Vossischen Zeitung, Tempo, Querschnitt und im Berliner Tageblatt. Ihr erster Erfolg als Schriftstellerin war 1930 die Aufführung ihres Theaterstücks »Ritter Nérestan« über Mädchen in einem preußischen Internat, das im folgenden Jahr erstmals verfilmt wurde. Es folgten Romane in englischer und deutscher Sprache. 1932 traf Winsloe die nordamerikanische Journalistin Dorothy Thompson wieder, mit der sie eine leidenschaftliche Affäre hatte. Nach zwei Amerikaaufenthalten blieb sie jedoch wieder in Europa und zog sich 1939 zunächst ins französische Cagnes-sur-Mer, später nach Cluny zurück. Dort wurde sie im Juni 1944 erschossen.

Pressestimmen

 

»Doris Hermanns hat nicht nur eine wichtige und beeindruckend gründlich recherchierte Biografie geschrieben, sie hat eine bedeutende Künstlerin vor dem Vergessen bewahrt.«

Stephanie Kuhnen, Siegessäule

 

»Es lohnt sich, über dieses Leben zu lesen.«

Rheinpfalz.de

 

»Es ist nicht zuletzt ein Verdienst dieser lesenswerten Biografie, zur Wahrheitsfindung beizutragen und Winsloe von diesem ungerechtfertigten Verdacht [Kollaborateurin gewesen zu sein] freizusprechen.«

Synje Atmaca, escape

 

»Ein Standardwerk! Ein Fach- und Sachbuch gleichermaßen – sowohl ein wichtiger Beitrag zur Geschichte der deutschen Literatur [...] als auch eine Biographie für jeden Literatur- und Filmfreund.«

Dieter Schmidmaier, fachbuch journal

 

»Mit zahlreichen Anekdoten und noch mehr berühmten Namen, mit Fotos und ausführlichem Anhang liegt hier nun endlich das faszinierende Standardwerk über Christa Winsloe vor.«

kweens.de

 

»Eine wunderbare, vielschichtige Biografie ... Christa Winsloe sollte nie wieder aus unserem Gedächtnis verschwinden...«

Andrea Bruns, femaleGOLD

 

»Eine interessante Spurensuche, die nicht nur Christa Winsloe gerecht wird, sondern ebenso eine Beziehung zwischen deren Leben, den politischen Entwicklungen der Zeit und anderen intellektuellen und künstlerischen Größen herstellt.«

Annika Hüttmann, aviva-berlin.de

 

»Das Ziel Hermanns', ›diese kosmopolitische und vielseitige Frau bekannter zu machen und die weitere Beschäftigung mit ihr und ihren Werken‹ anzuregen, wird mit dieser umfassenden Biografie gelingen.«

Karin Windt, Virginia

 

»Schön, dass es jetzt eine Biografie zu Christa Winsloe gibt – mit vielen Bildern und vielen Einzelheiten aus ihrem Leben, die bis jetzt nicht an einem Ort lesbar waren. Eine gute Möglichkeit Christa Winsloe anders als nur als Autorin des Lesbenklassikers Mädchen in Uniform kennen zu lernen.«

Ines Rieder, qwien.at

 

»Die Antiquarin Doris Hermanns hat sich auf die Spurensuche gemacht und eine faszinierende Biografie verfasst, in der sie Christa Winsloe vor dem Hintergrund der Zeitgeschichte als unkonventionelle Frau, als Bildhauerin und wiederzuentdeckende Schriftstellerin lebendig werden lässt.«

Andrea Krug, emotion

 

»Doris Hermanns ist es gelungen, genau die richtige Mischung aus biografischen Details und Zeitgeschichte zu treffen, die Christa Winsloe in all ihren Facetten lebendig werden lässt.«

Elke Heinicke, Lesbenring-Info

 

»... ein vielschichtiges, lebendiges Bild von Christa Winsloe (...), das nach der Lektüre neugierig macht auf ihre Texte und ihre bildhauerischen Werke.«

Anja Spangenberg, Mathilde

 

»...die erste umfassende, hervorragend recherchierte Biographie zu dieser Autorin und Künstlerin«

Gudrun Hauer, Lambda nachrichten

 

 »Mit ›Meerkatzen, Meißel und das Mädchen Manuela‹ porträtiert Doris Hermanns die spannende und turbulente Lebensgeschichte der Schriftstellerin und Bildhauerin zwischen Deutschland, Ungarn, Amerika und Frankreich.«

eckendenker.com

 

 

 

Autor_in

aktuelle Veranstaltungen


Cover

Meerkatzen, Meißel und das Mädchen Manuela
Buchcover
meerkatzen-meissel_manuela_cover.jpg
JPG Bild 459.0 KB

Leseprobe

Hermanns_Meerkatzen_Meißel_und_das_Mädc
Adobe Acrobat Dokument 56.4 KB

Das könnte dir auch gefallen:


Suche

Die Frühjahrsausgabe der Virginia Frauenbuchkritik ist zur Leipziger Buchmesse erschienen. Hier können Sie sie bestellen!

Vorschau Herbst 2017
Vorschau Herbst 2017