Shelagh Delaney

Shelagh Delaney, 1938 in Salford bei Manchester geboren, wurde durch ihr 1958 uraufgeführtes Theaterstück »A Taste of Honey« berühmt. Es lief u.a. am Broadway und wurde 1961 verfilmt. Ihr zweites Stück »The Lion in Love« folgte 1960. 1964 erschien der Erzählungsband »Sweetly Sings the Donkey«. Später arbeitete sie hauptsächlich als Drehbuchautorin. Shelagh Delaney starb 2011 in Suffolk.

Delaney ist die einzige Frau unter den »Angry Young Men« der britischen Nachkriegsliteratur – und weit mehr als nur eine feministische Fußnote. Sie verkörpert eine neue, aufstrebende und radikale AutorInnen-Generation und den Zorn einer wirtschaftlich und kulturell vernachlässigten Schicht und entwickelt sich zu einer Ikone der Popkultur im Vereinigten Königreich. Den Titelsong der »A Taste of Honey«-Verfilmung coverten die Beatles, Porträts der Schriftstellerin zieren Plattencover der Band The Smiths, deren Sänger Morrissey sie in seinen Songtexten zitiert: »I dreamt about you last night / and I fell out of bed twice.«

Bücher

Shelagh Delaney: A Taste of Honey
Shelagh Delaney: A Taste of Honey

Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Die Herbstausgabe der Virginia Frauenbuchkritik ist zur Frankfurter Buchmesse erschienen. Hier können Sie sie bestellen!

Link zur Herbstvorschau 2019
Vorschau Herbst 2019