Esther Dischereit

© Bettina Straub
© Bettina Straub

Esther Dischereit, Lyrikerin, Erzählerin, Autorin von Hör- und Theaterstücken, lebt in Berlin. Von 2012 bis 2017 lehrte sie als Professorin für Sprachkunst an der Universität für Angewandte Künste in Wien. Sie ist seit dem Erscheinen ihres Werks »Joëmis Tisch – Eine ­jüdische Geschichte« (1988, engl. 2002) eine der wichtigsten Ver­tre­te­rinnen der jüngeren jüdischen Generation. 2009 wurde sie mit dem Erich-Fried-Preis ausgezeichnet. Sie veröffentlichte weiterhin u.a. »Blumen für Otello. Über die Verbrechen von Jena« (2014). Tourneen in Kanada, USA, Lateinamerika, Europa.

 

 

www.estherdischereit.de

www.eichengruen-platz.de

Bücher

Vor den Hohen Feiertagen ...
Vor den Hohen Feiertagen ...

#StandWithUkraine

Suche

Hier können Sie sich für unseren Newsletter über Veranstaltungen und Neuerscheinungen anmelden. Informationen zum Datenschutz.

Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille für Britta Jürgs
Preisträger Deutscher Verlagspreis 2022
Logo "Berliner Verlagspreis 2020"
Logo "Preisträger Deutscher Verlagspreis 2019"

AvivA auf Facebook, Twitter, Instagram:

Cover der Herbstvorschau 2022
Vorschau Herbst 2022
Die Frühjahrs-Virginia!
Die Frühjahrs-Virginia!

»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag
»Frauen und Film« erscheint jetzt im AvivA Verlag