Dagmar Trüpschuch

Dagmar Trüpschuch wurde 1958 in Emmerich am Rhein geboren. Nach Umwegen über Bonn und Münster kam sie Ende der 1970er-Jahre nach Berlin. Anfang der 80er zog sie in ein von Frauen besetztes Haus in Berlin-Kreuzberg, in dem sie heute noch lebt und arbeitet.1996 gründete sie den Reiseservice »movin’ queer berlin«, mit dem sie Individual- und Gruppenreisenden bei der Entdeckung der Stadt hilft. Zudem arbeitet sie als freie Autorin und Redakteurin für verschiedene Zeitungen.

Bücher

Frauen in Berlin
Frauen in Berlin

Suche

Die Frühjahrsausgabe der Virginia Frauenbuchkritik ist zur Leipziger Buchmesse erschienen. Hier können Sie sie bestellen!

Vorschau Herbst 2017
Vorschau Herbst 2017