Aktuell

Nachdem der November nun mit einem schönen Wochenende beim Markt der unabhängigen Verlage in München  zuende gegangen ist, freuen wir uns nun auf die erste Berliner Lesung aus »Und draußen weht ein fremder Wind ...« am 2. Dezember mit der Autorin Kristine von Soden. In ihrem gerade erschienenen Buch widmet sie sich den Wegen von Frauen, die während der Zeit des Nationalsozialismus ihre Heimat verließen, und lenkt dabei den Blick vor allem auf die Bedingungen der Aus- und Einreise, die Überfahrten und die Versuche des Fußfassens im Exil - und damit auf weitgehend vernachlässigte und zugleich auch heute aktuelle Aspekte.
Unsere zweite Neuerscheinung in diesem Herbst stammt von einer »alten Bekannten« unter unseren Zwanziger-Jahre-Autorinnen - der »Mädchenhimmel!«-Autorin Lili Grün. Mit »Junge Bürokraft übernimmt auch andere Arbeit ...« ist nun nach »Alles ist Jazz« und »Zum Theater« auch ihr dritter Roman bei AvivA erschienen.
Und weil der Herbst so schön grau und eine wunderbare Zeit zum Lesen ist, möchten wir Sie herzlich zum Stöbern einladen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken!

 

Herzliche Grüße

 

Ihre Britta Jürgs

 

Neuerscheinungen

Lili Grün

Junge Bürokraft übernimmt auch andere Arbeit ...

 

Nach Weltkrieg und Inflation stürzt sich Susi Urban lebenshungrig in die scheinbar unerschöpflichen Möglichkeiten und neu gewonnenen Freiheiten der ›goldenen‹ Zwanziger.

 

»mehr Infos«

Kristine von Soden

»Und draußen weht ein fremder Wind ...«

Über die Meere ins Exil

 

Von den Nationalsozialisten verfolgt, machten sie sich auf den Weg ins Exil: nach Palästina, nach Amerika, nach Südafrika, nach Shanghai.

 

»mehr Info«

Christa Winsloe

Auto-Biographie

und andere Feuilletons

 

Sie schreibt über Bildhauerei und »Blumenquälerei«, über Fünfuhrtees und Inflation. Christa Winsloe,  berühmt geworden durch den Film »Mädchen in Uniform« veröffentlichte zwischen 1926 und 1933 zahlreiche Feuilletons in deutschen Zeitungen.

 

»mehr Info«

Antje Wagner (Hg.)

Unicorns don't swim

Erzählungen

 

Irritation lösen sie alle aus, an irgendeiner Stelle. Die unterschiedlichsten Protagonistinnen dieser bunten Sammlung von Erzählungen, die sich besonders (aber nicht nur) an jugendliche Leserinnen richtet.

 

»mehr Info«

 

Ruth Rehmann

Drei Gespräche über einen Mann

und andere Hörspiele

 

Zwischen verkrampftem Spießertum und neuen Lebens- und Beziehungskonzepten – Ruth Rehmanns Hörspiele, entstanden zwischen 1960 und 1985, zeigen Themen und Facetten der Bundesrepublik jener Zeit.

 

»mehr Info«



Suche

Die neue Virginia Frauenbuchkritik ist erschienen. Hier können Sie sie bestellen!

Vorschau Herbst 2016
Vorschau Herbst 2016